zeichen-anwalt-hammer-tisch-waage

RA Dr. Markus Wenter : Rechtsanwalt in Bozen

wenter-1-small wenter-2-small 

Dr. Markus Wenter, Rechtsanwalt in Bozen: Rechtsstudium in Padua, zugelassen an sämtlichen Landes- und Oberlandesgerichten Italiens sowie an den Obersten Gerichtshöfen in Rom. Eingetragen bei der Rechtsanwaltskammer Bozen.

  • Mitglied des Arbeitskreises (Thema: materielle/immaterielle Ansprüche naher Angehörigen von Unfallopfern und Stand in Europa – Angehörigenschmerzensgeld – mittelbar Geschädigte) beim 50. Verkehrsgerichtstag in Goslar (mit über 1.800 Teilnehmern der größte Juristenkongress Europas) wo er über folgendes Thema referierte: "Die Ansprüche naher Angehöriger von Unfallopfern im italienischen Schadensrecht."
  • Anwalt für Schadenersatzsrecht und Verkehrsrecht
    • Publikation über "Die Regulierung von Personenschäden im italienischen Recht" in der Januarausgabe 2012 der ZFS im Deutschen Anwaltverlag
    • Publikation über „Die Ansprüche naher Angehöriger von Unfallopfern“ in der Maiausgabe 2012 der ZFS (Zeitschrift für Schadensrecht) im Deutschen Anwaltverlag mit Anmerkung von Frau Dr. Gerda Müller, Vizepräsidentin des BGH a.D..
    • Vortrag beim 50. Verkehrsgerichtstag in Goslar Arbeitskreis I
    • Beim Verkehrsanwaltstag 2012 der Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltsvereins am 20.04.2012 in Berlin
    • Beim Zürcherischer Anwaltverband am 22.01.2013
    • Seminare über das italienische Schadens- und Strafrecht sowie über folgendes Thema:
    • "Der Unfall des - meist deutschen - Mandanten in Italien im Spannungsverhältnis zu 4. und 5. EU-KH-Richtlinie. Welche Ansprüche stehen unseren Mandanten nach materiellem italienischem Recht zu? Wo sollen die Ansprüche geltend gemacht werden? Ist der Mandant bei "danno biologico" besser beraten, in Italien oder in Deutschland/Österreich/Schweiz die Ansprüche - eventuell auch prozessual - durchzusetzen? Das italienische Sachschaden- und Personenschadenrecht aber auch der versicherungsrechtliche Deckungsanspruch werden behandelt."
  • Verkehrsanwaltstag der Arge, Verkehrsrecht im Deutschen Anwaltsverein am 20.04.2012 in Berlin sowie u.a. bei der Rechtsanwaltskammer München, Stuttgart und Nürnberg sowie unter anderem bei folgenden Anwaltsvereinen: Dortmund, Münster, Duisburg, Ingolstadt, Regensburg und Augsburg:
    • Referat über die Rechtsgrundlagen von Regressansprüchen ausländischer Sozialversicherungsträger beim Vierten Auslandsregresstag der SVT am 27.06.2011 in Berlin und bei der Rechtstagung Pensionsversicherungsanstalt am 19.-21.10.2011 in Wien
  • Vortrag bei der Ersten AWAK-Fortbildung für italienische und österreichische Anwälte in Innsbruck (27.03.2014 bis 29.03.2014) mit folgenden Themen:
    • Ersatz für Personenschäden nach italienischem Recht (Schwerpunkt Schmerzensgeld)
    • Angehörigenschmerzensgeld nach italienischem Recht
    • Verfahrensrechtliche Durchsetzung aus italienischer Sicht

RA Dr. Rosalba Marsico LL.M.: Rechtsanwalt in Bozen

DSCN2572

Dr. Rosalba Marsico, Rechtsstudium in Salerno, zugelassen an sämtlichen Landes- und Oberlandesgerichten Italiens. Eingetragen bei der Rechtsanwaltskammer Bozen.